logo

 

Anspruch auf finanzielle Abgeltung nicht wahrgenommener Urlaubstage

Antragsfristen nach Pensionierung beachten
Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so scheinen mag – die „Niedersächsische Erholungsurlaubsverordnung (NEUrlVO)“ vom 30. August 2017 kann insbesondere für Pensionäre wichtig sein. Darin ist – europarechtlichen Vorschriften entsprechend – geregelt, dass bei Beendigung des Beamtenverhältnisses ein Rechtsanspruch besteht, ggf. zuvor nicht in Anspruch genommene Urlaubstage finanziell erstattet zu bekommen. Dabei gehen die Bestimmungen vom europarechtlich gewährleisteten Mindestjahresurlaub von 20 Tagen aus.

Wer also beispielsweise im Kalenderjahr oder in den Monaten vor seiner Pensionierung ganz oder überwiegend nicht dienstfähig war und nicht mindestens 20 Ferientage - ggfs. anteilig - hatte, kann gemäß § 8a einen Anspruch geltend machen. Der Anspruch verjährt innerhalb von drei Jahren, beginnend mit dem Ende des Jahres, in dem das Beamtenverhältnis endet.

Einen Musterantrag finden Sie, wenn Sie sich als Mitglied einloggen. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unsere Verbandsjuristin Frau Friebe unter 0511 3647513.