logo

 

didacta vom 20. bis 24. Februar 2018 in Hannover

Philologenverband in Halle 12 Stand B110 und auf Podien vertreten

Die didacta findet in diesem Jahr vom 20. bis 24. Februar auf dem Messegelände in Hannover statt, und erfahrungsgemäß werden wieder Tausende von Lehrkräften diese Gelegenheit nutzen, nicht nur um zu sehen, welche aktuellen Unterrichtswerke und -materialien ihnen für Unterricht und Erziehung zur Verfügung stehen, sondern auch, um neue schul- und bildungspolitische Trends in Vorträgen und Diskussionen kennenzulernen.

Der Philologenverband ist am 21.2. und 22.2. auf den Podien "Inflation der Bestnoten - Lehrer zwischen allen Stühlen" sowie "Pisa, Vera & Co.: Verbessern Tests die Schule?"  mit seinem Vorsitzenden Horst Audritz vertreten. Besonders hinweisen möchten wir auch auf die Vorträge von Dr. jur. Günther Hoegg, der uns allen gut bekannt ist als Verfasser unserer Broschüre "Schulrecht leicht verständlich" und unserer Rechtsflyer. Er wird am 23.2. und 24.2. in unserer unmittelbaren Nähe je zweimal zu den Themen Aufsichtspflicht und Haftung in der Schule, Disziplinprobleme und schulrechtliche Reaktionen sowie Urheberrecht in der Schule aus der Praxis sprechen.

Alle weiteren Informationen finden Sie auf der Webseite der didacta. Dort wird auch auf die besonderen Bestimmungen des Kultusministeriums zur Annahme von Freikarten für die didacta verwiesen - denn weiterhin bedarf die Annahme eines Tagestickets der Zustimmung der Landesschulbehörde; nur Freikarten im Wert von unter 10 Euro (Nachmittags-Ticket) dürfen ohne Weiteres angenommen werden.