logo

 

Veranstaltungshinweis: A14 / A15 Seminar des PHVN

Auch in diesem Jahr haben Lehrkräfte mit der Laufbahnbefähigung für das Lehramt an Gymnasien, die beabsichtigen, sich auf ein erstes Beförderungsamt (A14) oder für eine Stelle einer schulfachlichen Koordinatorin / eines schulfachlichen Koordinators (A15) zu bewerben, die Möglichkeit, sich über die rechtlichen Vorgaben und das Verfahren zu informieren. Hierzu laden wir Sie herzlich ein.

Weiterlesen...

PHVN-Seminare "Schulrecht für die Praxis"

Das Seminar "Schulrecht für die Praxis", das von dem bekannten Schulrechtsexperten Dr. Hoegg durchgeführt wird, beschäftigt sich mit konkreten schulrechtlichen Fragen und ist nicht nur für Referendare und junge Lehrkräfte besonders geeignet, sondern für jede Lehrerin und jeden Lehrer. Schulrechtliche Fragen begegnen uns alltäglich in unserer Arbeit, und je sicherer man im Umgang damit ist, umso mehr Freiräume kann man für sich und für die pädagogische Gestaltung des Unterrichts schaffen.

Das Seminar findet bewusst an einem Samstagvormittag statt, da gerade auch von Referendaren und vielen Lehrkräften immer wieder der Wunsch an uns herangetragen worden ist, auf einen Termin in der Woche zu verzichten, um ohne Unterrichtsausfall und ohne Sonderurlaub an der Veranstaltung teilnehmen zu können. Ebenso bewusst haben wir für dieses Seminar Bremen mit einem Tagungshotel direkt am Bahnhof gewählt, um auch für die Kolleginnen und Kollegen aus dem nördlichen Niedersachsen kurze Wege zu ermöglichen.

Das genaue Programm und das Anmeldeformular finden Sie hier.

Fachtagung des DPHV - Das Gymnasium in Zeiten der Digitalisierung

Veranstaltungshinweis

Der Deutsche Philologenverband lädt am 1. April 2019 zu einer bundesweiten Fachtagung zum Thema „Das Gymnasium in Zeiten der Digitalisierung“ ins Wissenschaftszentrum Bonn ein.

Aktuell wird in der Öffentlichkeit viel über die Digitalisierung diskutiert und diese wird in allen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Bereichen als unabdingbar gesehen. Der Digital-Pakt und das zähe Ringen zwischen Bund und Ländern darum beherrschen die Medien.

Ob sich die Rolle der Schule, und hier speziell des Gymnasiums, in Zeiten der Digitalisierung ändert, welche Aufgaben es zu erfüllen hat und welche Chancen und Grenzen die Digitalisierung im Unterricht hat, das soll auf der Fachtagung anhand von Vorträgen mit Diskussion und Workshops erörtert werden.

Weiterlesen...

Vertreterversammlung 2018: "Arbeitsbedingungen verbessern - Bildung sichern - Gymnasien stärken"

Antragsheft liegt jetzt vor - Öffentliche Veranstaltung mit Kultusminister Tonne
Die Vertreterversammlung des Philologenverbandes Niedersachsen, die am 28. und 29. November unter dem Motto "Arbeitsbedingungen verbessern - Bildung sichern - Gymnasien stärken" in Goslar tagt, hat in diesem Jahr ein besonders großes Pensum zu erledigen - denn aus den Schulen, aus den Orts- und Bezirksverbänden sowie den Arbeitsgemeinschaften sind 731 Anträge eingereicht worden, noch mehr als in den letzten Jahren.

Der Verlauf der Vertreterversammlung und die Anträge sind im
Antragsheft enthalten, das in der nächsten Woche unseren Vertrauensleuten in den Schulen zugesandt wird und das hier eingestellt ist. Alle Mitglieder haben damit die Möglichkeit, sich ein Bild über die Vielfalt der Themen der Anträge zu machen und sich einen Eindruck zu verschaffen, in welch breiter und engagierter Weise unsere Mitglieder Stellung beziehen und Verbesserungen im Bereich der Bildungs- und Berufspolitik, aber auch in der täglichen Arbeit in der Schule einfordern.

Einer der Schwerpunkte der Vertreterversammlung wird die Senkung unserer Unterrichtsverpflichtung, die Erhöhung von Anrechnungsstunden und die Verbesserung der Arbeitsbedingungen sein. Agesichts der jetzt von der Arbeitszeitkommission vorgelegten Arbeitszeitanalyse, in der erneut die Arbeitszeit der Gymnasiallehrkräfte bei weitem am höchsten unter allen Lehrkräften ist, wird die Rede von Kultusminister Tonne auf dem Philologentag mit besonderer Spannung erwartet - denn unsere Forderungen sind klar, und unsere Arbeitszeit muss umgehend gesenkt werden. Hier erwarten wir endlich konkrete Aussagen des Ministers!

PHVN legt Powerpoint-Präsentation für Oberstufen-Bestimmungen G9 vor

Neue Rechtsbestimmungen übersichtlich dargestellt

Für Mit zwei Monaten Verzug hat das Kultusministerium jetzt endlich die veränderten Rechtsbestimmungen zur Oberstufe und zum Abitur – rückwirkend zum 1.8.2018 – in Kraft gesetzt hat. Unsere Powerpoint-Präsentation für die Oberstufe haben wir entsprechend der Neuerungen aktualisiert. Sie enthält die Bestimmungen für die Oberstufe G9, wie sie, beginnend mit der Einführungsphase, ab Schuljahr 2018/2019 gelten. Die Präsentation kann daher zur Information und Beratung der Schülerinnen und Schüler eingesetzt werden, die sich derzeit in der Klasse 10 befinden.

Erforderliche Änderungen aufgrund der neuen Rechtsbestimmungen vom 4.9.2018:
-    Folie 3 (Fachhochschulreife)
-    Folien 6, 7 und 17 (Latein dreistündig).
-    Die in der Änderungsverordnung enthaltene neue Regelung, wonach höchstens zwei Prüfungsfächer auf erhöhtem Niveau für die Gesamtqualifikation doppelt gezählt werden dürfen, und nicht mehr, wie bisher, drei, hatten wir vorausschauend bereits in der vorherigen Präsentation berücksichtigt.

Für unsere Mitglieder stellen wir die Präsentation wie gewohnt auch im internen Bereich der Homepage wieder zur Verfügung.
Bitte loggen Sie sich als Mitglied ein, um die Powerpoint-Präsentation Oberstufe G9 ab 2018/2019 herunterzuladen.