logo

 

PHVN-Seminar "Schulrecht für die Praxis"

Ihre Situation im Schulalltag
Fast täglich müssen Sie als Lehrkraft Entscheidungen treffen, die nicht nur pädagogisch sinnvoll sein sollen, sondern die auch den (schul-) rechtlichen Vorschriften entsprechen müssen. Kaum eine Lehrkraft wird jedoch während der Ausbildung oder der beruflichen Tätigkeit fundiert und praxisbezogen in ihr Berufsrecht eingewiesen. Trotzdem wird von Ihnen verlangt, unter Zeitdruck juristisch einwandfreie Entscheidungen zu fällen. Unsicherheit in der rechtlichen Beurteilung von Fragen führt oft auch dazu, dass pädagogisch sehr zurückhaltend reagiert wird.

Ihr Nutzen
Mit unserem Seminar „Schulrecht für die Praxis“ wollen wir Ihnen in dieser Situation unterstützend und hilfreich zur Seite stehen. In dem Seminar lernen Sie die wichtigsten Grundlagen des Schulrechts kennen und gewinnen dadurch mehr Sicherheit bei Entscheidungen. Dabei lässt das Schulrecht mehr zu, als allgemein angenommen wird. Der Einblick in das, was schulrechtlich zulässig ist und welche Wege und Abkürzungen es durch das Dickicht des Schulrechts gibt, vermittelt Ihnen nicht nur die rechtliche Sicherheit, die Sie im Umgang mit Eltern, Schülern und Vorgesetzten brauchen, sondern erweitert auch Ihre pädagogischen Möglichkeiten. So entlasten Sie sich und schonen Ihre Nerven - ein erheblicher Vorteil im anstrengenden Schulalltag.

Weiterlesen...

Veranstaltungshinweis: A14 / A15 Seminar des PHVN

Auch in diesem Jahr haben Lehrkräfte mit der Laufbahnbefähigung für das Lehramt an Gymnasien, die beabsichtigen, sich auf ein erstes Beförderungsamt (A14) oder für eine Stelle einer schulfachlichen Koordinatorin / eines schulfachlichen Koordinators (A15) zu bewerben, die Möglichkeit, sich über die rechtlichen Vorgaben und das Verfahren zu informieren. Hierzu laden wir Sie herzlich ein.

Weiterlesen...

Fachtagung des DPHV - Das Gymnasium in Zeiten der Digitalisierung

Veranstaltungshinweis

Der Deutsche Philologenverband lädt am 1. April 2019 zu einer bundesweiten Fachtagung zum Thema „Das Gymnasium in Zeiten der Digitalisierung“ ins Wissenschaftszentrum Bonn ein.

Aktuell wird in der Öffentlichkeit viel über die Digitalisierung diskutiert und diese wird in allen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Bereichen als unabdingbar gesehen. Der Digital-Pakt und das zähe Ringen zwischen Bund und Ländern darum beherrschen die Medien.

Ob sich die Rolle der Schule, und hier speziell des Gymnasiums, in Zeiten der Digitalisierung ändert, welche Aufgaben es zu erfüllen hat und welche Chancen und Grenzen die Digitalisierung im Unterricht hat, das soll auf der Fachtagung anhand von Vorträgen mit Diskussion und Workshops erörtert werden.

Weiterlesen...

Vertreterversammlung 2018: "Arbeitsbedingungen verbessern - Bildung sichern - Gymnasien stärken"

Antragsheft liegt jetzt vor - Öffentliche Veranstaltung mit Kultusminister Tonne
Die Vertreterversammlung des Philologenverbandes Niedersachsen, die am 28. und 29. November unter dem Motto "Arbeitsbedingungen verbessern - Bildung sichern - Gymnasien stärken" in Goslar tagt, hat in diesem Jahr ein besonders großes Pensum zu erledigen - denn aus den Schulen, aus den Orts- und Bezirksverbänden sowie den Arbeitsgemeinschaften sind 731 Anträge eingereicht worden, noch mehr als in den letzten Jahren.

Der Verlauf der Vertreterversammlung und die Anträge sind im
Antragsheft enthalten, das in der nächsten Woche unseren Vertrauensleuten in den Schulen zugesandt wird und das hier eingestellt ist. Alle Mitglieder haben damit die Möglichkeit, sich ein Bild über die Vielfalt der Themen der Anträge zu machen und sich einen Eindruck zu verschaffen, in welch breiter und engagierter Weise unsere Mitglieder Stellung beziehen und Verbesserungen im Bereich der Bildungs- und Berufspolitik, aber auch in der täglichen Arbeit in der Schule einfordern.

Einer der Schwerpunkte der Vertreterversammlung wird die Senkung unserer Unterrichtsverpflichtung, die Erhöhung von Anrechnungsstunden und die Verbesserung der Arbeitsbedingungen sein. Agesichts der jetzt von der Arbeitszeitkommission vorgelegten Arbeitszeitanalyse, in der erneut die Arbeitszeit der Gymnasiallehrkräfte bei weitem am höchsten unter allen Lehrkräften ist, wird die Rede von Kultusminister Tonne auf dem Philologentag mit besonderer Spannung erwartet - denn unsere Forderungen sind klar, und unsere Arbeitszeit muss umgehend gesenkt werden. Hier erwarten wir endlich konkrete Aussagen des Ministers!

PHVN legt Powerpoint-Präsentation für Oberstufen-Bestimmungen G9 vor

Neue Rechtsbestimmungen übersichtlich dargestellt

Für Mit zwei Monaten Verzug hat das Kultusministerium jetzt endlich die veränderten Rechtsbestimmungen zur Oberstufe und zum Abitur – rückwirkend zum 1.8.2018 – in Kraft gesetzt hat. Unsere Powerpoint-Präsentation für die Oberstufe haben wir entsprechend der Neuerungen aktualisiert. Sie enthält die Bestimmungen für die Oberstufe G9, wie sie, beginnend mit der Einführungsphase, ab Schuljahr 2018/2019 gelten. Die Präsentation kann daher zur Information und Beratung der Schülerinnen und Schüler eingesetzt werden, die sich derzeit in der Klasse 10 befinden.

Erforderliche Änderungen aufgrund der neuen Rechtsbestimmungen vom 4.9.2018:
-    Folie 3 (Fachhochschulreife)
-    Folien 6, 7 und 17 (Latein dreistündig).
-    Die in der Änderungsverordnung enthaltene neue Regelung, wonach höchstens zwei Prüfungsfächer auf erhöhtem Niveau für die Gesamtqualifikation doppelt gezählt werden dürfen, und nicht mehr, wie bisher, drei, hatten wir vorausschauend bereits in der vorherigen Präsentation berücksichtigt.

Für unsere Mitglieder stellen wir die Präsentation wie gewohnt auch im internen Bereich der Homepage wieder zur Verfügung.
Bitte loggen Sie sich als Mitglied ein, um die Powerpoint-Präsentation Oberstufe G9 ab 2018/2019 herunterzuladen.